Urbanistik - Links

Hier finden Sie eine Liste interessanter Links zum Thema Urbanistik- gegliedert nach 4 Bereichen.

Netzwerke

Association of the Schools of Planning (AESOP)
http://www.aesop-planning.eu/
AESOP ist ein Zusammenschluss von Programmen der Stadt- und Regionalplanung im universitären Bereich. Als einzige Plattform verschiedener Hochschule im europäischen Raum nimmt sie eine führende Rolle in der Interessenvertretung ein und interagiert mit verschiedenen Berufsverbänden, PolitikerInnen und anderen Stakeholdern aus dem Feld der räumlichen Entwicklung und Planung.

European Network of Housing Research (ENHR)
http://www.enhr.net/
ENHR ist eine Plattform für Institutionen und Personen, die im Bereich der Wohnforschung tätig sind. Der Fokus des Netzwerks liegt auf neuen Forschungsmethoden und der Theorieentwicklung bzgl. Wohnen sowie dem Zusammenspiel von staatlichen und privaten AkteurInnen auf dem Wohnungsmarkt.

European Urban Research Association (EURA)
http://www.eura.org/
Die EURA ist ein Netzwerk (v.a. europäischer) StadtforscherInnen, welches 1997 in Brüssel gegründet wurde. Jens S. Dangschat ist Mitglied im Governing Board. Der Schwerpunkt liegt auf einer Verbindung  und einem Austausch zwischen Forschung und Politik in der interdisziplinären Debatte um städtische Entwicklungen und europäische Stadtpolitik.

Regional Science Association International (RSAI)
http://www.regionalscience.org/
RSAI ist ein internationales Netzwerk für WissenschaftlerInnen, welche sich für die regionalen Auswirkungen des ökonomischen und sozialen Wandels auf nationaler und globaler Ebene interessieren.

Urban Affairs Association (UAA)
http://urbanaffairsassociation.org/
Die UAA ist eine internationale Organisation für WissenschaftlerInnen und Personen im öffentlichen Dienst, die sich mit intellektuellen und praktischen Zugängen im Bereich urbanes Leben auseinandersetzen. UAA forciert Herangehensweisen, welche eine gerechtere urbane Welt kreieren wollen.

Universitäre Institute, Departments und Fakultäten (Lehre, Forschung, Consulting)

Center for Metropolitan Studies (CMS)
http://www.geschundkunstgesch.tu-berlin.de/fachgebiet_neuere_geschichte/menue/home/
Seit dem Jahr 2004 forschen am Center for Metropolitan Studies (CMS) an der Technischen Universität Berlin junge und erfahrene WissenschaftlerInnen gemeinsam in Forschungsprojekten, dem MA Studiengang „Historische Urbanistik“ und dem Internationalen Graduiertenkolleg zu historischen Entwicklungen und aktuellen Fragestellungen der Metropole.

Centre for Urban and Community Research (CUR)
http://www.gold.ac.uk/cucr/
Das CUR ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum, angesiedelt am Sociology Department of Goldsmiths der University of London. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Community, Ökologie, Governance, Multikulturalität, Zivilgesellschaft sowie zeitgenössische Kunst und Medien.

Centre for Urban & Community Studies, University of Toronto (CUCS)
http://www.urbancentre.utoronto.ca/
Das CUCS ist ein Zentrum für multidisziplinäre Forschung im Bereich der Policy-Analyse bzgl. urbaner Phänomene.

Centre for Urban and Public Policy Research
http://www.bristol.ac.uk/sps/research/centres/urban/
Das Centre for Urban and Public Policy Research ist ein Forschungszentrum an der University of Bristol. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Governance, Wohnen, Zivilgesellschaft, Globalisierung sowie sozialer und ökonomischer Wandel in Städten. Im Vordergrund steht u.a. das Zusammenspiel von Wissenschaft und Praxis, hier besonders Stadtpolitik in Großbritannien.

Centre of Urban Research, City University New York (CUNY)
http://www.urbanresearch.org/
Das Center for Urban Research an der CUNY beschäftigt sich mit den Herausforderungen New Yorks und anderer Städte weltweit. Es arbeitet zusammen mit öffentlichen Einrichtungen, Non-Profit-Organisationen und anderen PartnerInnen, um ein Verständnis für diese Herausforderungen zu schaffen und informiert die Medien und die Öffentlichkeit über Stadtforschung an der Graduate Center der City University of New Yorker (CUNY).

Center on Urban Research and Public Policy (Washington University in St. Louis)
http://urbanstudies.wustl.edu/
Das  Center on Urban Research and Public Policy (CURPP) ist in den Bereichen Forschung, Lehre und Consulting tätig. Der Forschungsschwerpunkt liegt bei amerikanischen Städten, hier insbesondere auf Stadtentwicklungspolitik und –programmen, policy-Analyse sowie Partizipation.

COSMOPOLIS - City, Culture and Society
http://www.cosmopolis.be/cms/index_en.php
“COSMOPOLIS City, Culture and Society” ist ein interdisziplinäres Forschungsteam, welches Teil des Department of Geography an der Vrije Universiteit Brussel ist. Der Schwerpunkt in Forschung und Lehre liegt auf Urbanität, ‘Glokalisierung’ und Wechselwirkungen zwischen urbanem Raum, Gesellschaft und Kultur. Des Weiteren arbeitet COSMOPOLIS in der Praxis zusammen mit Nachbarschaftsnetzwerken wie auch mit öffentlichen Behörende.

Department of Geography, University of Copenhagen
http://www.lboro.ac.uk/departments/geography/
Das Department of Geography unter der Leitung von Prof. Dr. John Andersen ist ein Forschungs- und Lehrinstut für Humangeogrpahie und physische Geogrpahie.

Department of Urban Studies, University of Glasgow
http://www.gla.ac.uk/schools/socialpolitical/research/urbanstudies/
Urban Studies an der University of Glasgow ist ein Zentrum für innovative, interdisziplinäre Stadtforschung. Forschungsschwerpunkte sind Entwicklungen und Managment von Quartieren, Städten und Regionen.

Dukakis Center for Urban and Regional Policy, Northeastern University, Boston
http://www.northeastern.edu/dukakiscenter/
Das Dukakis-Center betreibt interdisziplinäre Forschung in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand und WissenschaftlerInnen innerhalb und außerhalb der Northeastern University. Im Mittelpunkt stehen Lösungsansätze für die Herausforderungen städtischer Gebiete im Großraum Boston, dem Commonwealth und der Nation zu identifizieren und umzusetzen.

European Institute of Urban Affairs (EIUA), John Moores University
http://livjm.ac.uk/
Das EIUA beschäftigt sich mit Forschung im Policybereich von lokaler bis globaler Ebene und ist an der John Moores University in Liverpool angesiedelt. Prof. Michael Parkinson ist Leiter des Instituts.

Global Metropolitan Studies (GMS) in Berkeley (USA)
http://metrostudies.berkeley.edu/
Das „Center for Global Metropolitan Studies” ist eine seit 2004 bestehende interdisziplinäre Lehr- und Forschungsinitiative an der UC Berkeley, welche an der Schnittstelle von Regionalplanung, Landschaftsplanung, Politikwissenschaft, Soziologie und Geographie angesiedelt ist.

Global Urban Studies Institut an der Freien Universität Berlin
http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/v/ina/arbeitsbereiche/globus/index.html
GLOBUS ist spezialisiert auf die Analyse und Steuerung von Prozessen in der internationalen Stadtentwicklung – insbesondere in Asien, Afrika und Lateinamerika. Das Institut ist in der Lehre, Forschung sowie im Consulting-Bereich tätig.

HABITAT UNIT an der Technischen Universität Berlin
http://habitat-unit.de/
Die Habitat Unit ist eine global vernetzte Forschungs- und Lehrplattform, die durch die Entwicklung von neuen Denk- und Handlungsansätzen, Expertisen und anwendungsorientierten Werkzeugen globale Urbanisierungs- und Stadttransformationsprozesse begleitet. Als Teil des Institutes für Architektur der Technischen Universität Berlin entwickelt die Habitat Unit ein erweitertes Verständnis von Architektur und Stadtplanung, das räumliche, materialbezogene und kulturelle Sensibilität mit neuen Modellen der Beteiligung, Koproduktion und urbanen Governance verbindet.

Harvard Joint Center for Housing Studies, Harvard University
http://www.jchs.harvard.edu/
Das Harvard Joint Center for Housing Studies entwickelt ein Verständnis für Wohnraumprobleme und gibt neue Forschungsergebnisse laufend an die Politik weiter. Durch die drei Schwerpunkte Forschung, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit hilft das Zentrum der Politik, Wirtschaft sowie der Zivilgesellschaft Entscheidungen zu treffen, welche auf die Bedürfnisse der Städte und Gemeinden abgestimmt sind.

Hunter College Urban Affairs and Planning (UAP), New York
http://www.hunteruap.org/
Das HUNTER UAP ist als Department an der School of Arts and Sciences am Hunter College angesiedelt. Es warden zwei Masterstudiengänge – Urban Planning sowie Urban Aiffairs – angeboten, der Schwerpunkt bei beiden Studiengängen liegt auf der Verbindung von Theorie und Praxis von Stadtplanung und Politik. Außerdem bietet HUNTER UAP einen Bachelor in Urban Studies an.

Institute for Housing and Urban Development Studies (IHS), Rotterdam
http://www.ihs.nl/
Das IHS ist ein internationales Institut für Stadtmanagement an der School of Economics (ESE) an der Faculty of Social Sciences (FSS) der Erasmus University Rotterdam in den Niederlanden. Es bietet weiterbildende Bildungsmöglichkeiten und Tranings, Beratungsdienstleistungen und angewandte Forschung im Bereich der Stadtentwicklung und des Stadtmanagements an.

Institut für Humangeographie, Goethe-Universität Frankfurt am Main
http://www.humangeographie.de/
Das Frankfurter Institut für Humangeographie ist als Ort kritischer Forschung und moderner Lehre national wie international etabliert. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Geographische Stadtforschung und Wirtschaftsgeographie, wobei die vielfältigen Implikationen der Globalisierung einen übergreifenden Fokus bilden. Die Frankfurter Humangeographie ist international wie interdisziplinär eng vernetzt und bietet Studierenden, MitarbeiterInnen und Gästen eine lebhafte und anregende Umgebung für kreatives wissenschaftliches Arbeiten.

Institute of Urban and Regional Development, University of California, Berkeley (IURD)
http://iurd.berkeley.edu/
IURD ist eine Forschungseinheit an der University of California, Berkeley für interdisziplinäre Forschung und Praxis in Bezug auf Städte und ihre zukünftige Entwicklung. Die Forschung von StudentInnen und WissenschaftlerInnen konzentriert sich auf Community Innovation, Städte und Schulen, Global Metropolitan Studies, gesunde Städte und Urban Analytics.

School of Environment and Development (SED), University of Manchester
http://www.sed.manchester.ac.uk/
Die SED wurde 2004 als Teil der neuen University of Manchester gegründet und kombiniert das Institute for Development Policy and Management (IDPM) mit den Disziplinen Architektur, Geografie und Planung. SED bietet 9 Bachelor und 27 Masterstudiengänge an, sowie 4 Promotionsprogramme.

Stanisław Leszczycki Institute of Geography and Spatial Organization Polish Academy of Sciences (IGSO PAS)
http://www.igipz.pan.pl/
Das IGSO PAS an der Universität Warschau unter der Leitung von Prof. Dr. Grzegorz Weclawowicz ist ein Forschungszentrum in Polen, welches sich mit den Feldern sozioökonomische Geogrpahie, physische Geografie und räumliche Planung beschäftigt. Die Central Library of Geography and Environmental Protection ist an diesem Institut angesiedelt und eine der größten Bibliotheken weltweit in diesem Bereich.

The Department of Urbanism in the Faculty of Architecture at Delft University of Technology
http://www.urbanism.nl/
Das Department of Urbanism ist an der Fakultät für Architektur der Delft University of Technology angesiedelt. Der Schwerpunkt in Lehre und Forschung liegt auf der nachhaltigen Entwicklung der städtischen Umwelt und Lösungsansätzen für städtisches Wachstum im Rahmen des Klimawandels.

The European Institute for Comparative Urban Studies (euricur), Erasmus University, Rotterdam
http://www.euricur.nl/
Euricur ist ein Forschungsinstitut, welches sich schwerpunktmäßig mit der Analyse von Stadtentwicklung und Stadtmanagement beschäftigt, v.a. mit Methoden der vergleichenden Stadtforschung.

The Great Cities Institute (GCI), University of Illinois at Chicago
http://www.uic.edu/cuppa/gci/
Das GCI unter der Leitung von Prof. Dr. Robin Hambleton widmet sich Forschung- und Bildungsprogramme sowie Dienstleistungen zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen, die in Chicago und andere große Städte der Welt leben. Bei der Durchführung arbeitet das Institut eng mit staatlichen Institutionen, Unternehmen und ihren Interessenvertretungen, Organisationen, die sich mit der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Vitalität der Städte beschäftigen sowie Gemeinden und Nachbarschaften zusammen.

Urban Affairs and Planning (UAP), Virginia Polytechnic Institute and State University
http://www.uap.vt.edu/
UAP ist eine Fakultät an der VirginiaTech, welche verschiedene Programme und Spezialisierungmöglichkeiten im Bereich Stadtentwicklung und Raumordnung anbietet, darunter Umweltplanung und –politik, Landnutzung, Flächenwidmung, Raumordnung und –entwicklung, Wohnen, Gemeinschafts- und Wirtschaftsentwicklung sowie internationale Entwicklungsplanung.

Urbanization, Culture and Society (INRS)
http://www.inrs.ca/anglais
INRS (Institut national de la recherche scientifique) ist eine der Top-Universitäten Kanadas in Bezug auf die Forschungsintensität (Förderung pro Mitglied der Fakultät). Es vereint 150 ProfessorInnen, mehr als 700 DoktorandInnen und Postgraduierten-StudentInnen, und hundert PostdoktorandInnen an vier Zentren in Montreal, Québec City, Laval und Varennes. Der Fokus liegt auf angewandter sowie auf Grundlagenforschung auf der Suche nach Lösungen für die Probleme unserer urbanen Gesellschaft.

Außeruniversitäre Forschungs- und Planungseinrichtungen

Amsterdam Institute for Metropolitan and International Development Studies (UvA-AMIDSt)
http://acre.socsci.uva.nl/whoiswho/amidst.html
Das UvA-AMIDSt ist ein international anerkannter Forschungs- und Planungsinstitut in den Niederlanden. Besonders die Verbindung von Forschung und die Vermittlung an den/die EndverbraucherIn steht im Mittelpunkt des Instituts. Prof. Dr. Sako Musterd ist Leiter des Instituts.

Canadian Urban Institute (CUI)
http://www.canurb.com/
Das CUI ist eine in Toronto ansässige Non-Profit-Organistaion mit internationaler Reichweite. Die Arbeit des Instituts soll zu nachhaltigen, harmonischen urbanen Regionen beitragen.

Deutsches Institut für Urbanistik
http://www.difu.de/
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Gemeinden, Landkreise, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Wirtschaft, Städtebau, soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen werden auf wissenschaftlicher Ebene praxisnah bearbeitet.

Institut für Europäische Urbanistik
http://www.uni-weimar.de/cms/architektur/ifeu/menue-links/institut.html
Das Institut für Europäische Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar möchte die Stärken des BAUHAUSES mit dem kulturellen Erbe der europäischen Stadt verbinden und stellt sich den Aufgaben der Globalisierung zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Der Fokus im Studienangebot liegt auf der Vermittlung von Raumkompetenzen und einer Erweiterung des Horizonts für planende und gestaltende Berufe, wie ArchitektInnen RaumplanerInnen, GeografInnen.

Leibnitz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (irs)
http://www.irs-net.de
Das Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung ist ein international anerkannter Forschungspartner und besetzt zentrale Kompetenzfelder der sozialwissenschaftlichen Raumforschung in Europa. Sein Auftrag ist die Erforschung der Transformation und Steuerung von Städten und Regionen aus sozialwissenschaftlichen Perspektiven.

Metropolitan Research Institute (MRI), Budapest
http://www.mri.hu/kezdo_angol.htm
Das MRI ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, welches sich mit der Wohnungspolitik und Stadtentwicklung in Ungarn beschäftigt.





Studiengänge im Bereich Urbanistik und Stadtentwicklung

Integrated Urbanism and Sustainable Design (IUSD), Universität Stuttgart, Ain Shams Universität in Kairo
http://www.uni-stuttgart.de/studieren/angebot/iusd_msc/
Der Masterstudiengang IUSD setzt sich zum Ziel, eine neue Generation von Experten und Entscheidungsträgern auszubilden, die sich an der Entwicklung von gesamtheitlichen Lösungsansätzen für die ökologischen, kulturellen und sozialen Herausforderungen die aus den rasanten Urbanisierungsprozessen und gesellschaftlichen Umwälzungen in den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas resultieren, beteiligen. IUSD wird gemeinsam von der Universität Stuttgart und der Ain Shams Universität in Kairo, Ägypten, durchgeführt.

Master Urbanistik – Landschaft und Stadt, Technische Universität München
http://www.ar.tum.de/de/studiengaenge/master-of-science/msc-urbanistik-landschaft-und-stadt/
Der Master Urbanistik – Landschaft und Stadt konzentriert sich auf die Herausforderungen in Gesellschaften, urbanisierten Räumen, in der natürlichen Umwelt bis hin zum Klimawandeln. Um diesen nachhaltig antworten zu können, bedarf es des Zusammenspiels aller raumbezogenen Disziplinen. Eine Praxis, die auf unterschiedlichen Ebenen auf der Grundlage von Forschung und Lehre agiert, soll als „Interdisziplinäre Urbanistik“ bezeichnet werden. Das Institut für Entwerfen, Stadt und Landschaft hat in diesem Forschungsfeld eine Kompetenz herausgebildet, die auf der interdisziplinären Kooperation von Architekten, Urbanisten, Landschaftsarchitekten innerhalb der Fakultät für Architektur liegt, die in Deutschland einmalig ist.

Sustainable Urban Management, Malmö University
http://edu.mah.se/en/Program/SASUM
Der Masterstudiengang bietet einerseits eine theoretische Perspektive auf nachhaltige Städte und andererseits Instrumente für die spätere Entwicklung  und Verwaltung städtischer Prozesse. Im Fokus steht die enge Zusammenarbeit mit externen Partnerorganisationen aus der Praxis.

Urban and Inner City Studies, University of Winnipeg
http://www.uwinnipeg.ca/index/urban-inner-city-studies-index
Urban and Inner City Studies ist ein Studienprogramm, dessen Fokus auf besonderen Entwicklungen der Innenstädte liegt, u.a. in Bezug auf Migration.

Urban Studies, Joint-Masterstudium
http://www.4cities.eu/
Das Ziel des Joint-Masterstudiums Urban Studies an der Universität Wien, Université Libre de Bruxelles,  Vrije Universiteit Brussel, Københavns Universitet, Universidad Autónoma de Madrid und Universidad Complutense de Madrid besteht darin, den Studierenden jene Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen aus den Bereichen der sozial-, wirtschafts und kulturwissenschaftlichen Stadtforschung zu vermitteln, die sie für eine spätere Erwerbstätigkeit in einschlägigen Berufsfeldern (Stadtplanung, Sozialplanung, Projektmanagement, Politikberatung, Kultur- und Wissenschaftsjournalismus und ähnliches) benötigen und die sie für ein eventuelles Doktoratsstudium vorbereiten.