Arbeitsbereich Urbanistik

Der Arbeitsbereich Urbanistik im Department Raumplanung an der Fakultät Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien bildet eine Schnittstelle zwischen baulichen, planerischen und gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen. In diesem Rahmen werden Forschungsthemen und Lehraufgaben in Städtebau, Stadtplanung und Stadtsoziologie verstärkt aufeinander bezogen. 


Ziel ist es, die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen gebautem und sozialem Raum in den Mittelpunkt von raumplanerischen Steuerungsfragen zu stellen. Dabei geht es darum, die Planungsaufgaben in ihrer vollen Bandbreite in einem interdisziplinären Forschungsansatz und Lehrverständnis sowohl als Gestaltungsfragen als auch als sozialwissenschaftliche Analysen des Städtischen zu diskutieren.


Transformationsprozesse urbaner Lebensweisen und sozialer Milieus in Städten verknüpfen sich im Arbeitsbereich (AB) Urbanistik mit den Fragen des Wandels der Steuerungsmodelle der Stadtplanung. Die gegenwärtigen ökonomischen und soziokulturellen Transformationen der Gesellschaft werden auf den Strukturwandel der Städte bezogen. Dabei werden die Wechselwirkung zwischen gesellschaftlichen Strukturierungen und städtisch‐räumlichen Strukturen untersucht.


Im Arbeitsbereich Urbanistik haben sich Kolleginnen und Kollegen der Fakultät Architektur und Raumplanung der TU Wien zusammengefunden, um insbesondere eine angewandte Forschung – auch in Bezug auf Lehre – mit einer fachlichen Beratung in Raumentwicklungsfragen zu verbinden. In diesem Netzwerk – quer zu den traditionellen Fachbereichen und Instituten – findet ein gegenseitiger Austausch von Informationen sowie Kooperationen miteinander statt.

Unsere Positionen zur Urbanistik

Wien ist anders!? Ein (polemisch-literarischer) Kommentar zum Lokalkolorit aus der Sicht eines kurzfristigen "Wahlwieners" ...