Curriculum vitae 

__________________________________

 

Prof.Dr.phil. Karlheinz  S C H W A R Z

__________________________________

         

Persönliche Daten:

Geboren am 16.1.1941 in Wien. Chemiestudium an der Universität Wien mit Promotion

zum Dr.phil 1968. Postdoc bei Prof.J.C.Slater (Quantum Theory Project, University of

Florida, Gainesville, Florida) und am IBM Research Laboratory (San Jose, California, USA).

Habilitation im Fach "Quantenchemie" an der Technischen  Hochschule Wien (1974) und

Ernennung  zum außerordentlichen  Universitätsprofessor (1976).

 

Gastprofessuren in Bochum, BRD (77, 87), Uppsala, Schweden (78), Montreal, Canada (81),  IBM, Yorktown Heights, USA (81-86), NIRIM Tsukuba, JAPAN (94), Université P.& M.Curie, Paris, France (2000).

Chairman von zwei Gordon Research Conferences, Volterra, Italy (94), Oxford, UK (98).

 

Vorstand des EDV‑Zentrums der TU Wien (90-94), Vorsitzender der Fachgruppe Chemie der TU Wien (93-99). Stv. Vorsitz des Senats der TU Wien (2002-2003)

 

Preise und Auszeichnungen:

1972 SANDOZ‑Preis

1975 Kardinal Innitzer Förderungspreis für Naturwissenschaften

1994 Science and Technology Agency (STA) Fellowship Award, Japan

1995 Rudolf Wegscheiderpreis der Österr.Akademie d.Wissenschaften

2001 Korrespondierendes Mitglied der Österr.Akademie d.Wissenschaften

 

Forschung:

Forschungen mit der Dichtefunktionaltheorie. In seiner Gruppe wurde das Programpacket WIEN2k entwickelt, das weltweit von über 550 Gruppen an Universitäten und in der Industrie verwendet wird. Die materialwissenschaftlichen Forschungen umfassen Hartstoffe, Hochtemperatursupraleiter, Katalyse, Minerale, Übergangsmetallverbindungen, intermetallische Verbindung inkl. Magnetismus, u.v.a.