"Festnetztelefonie-Einheiten für den öffentlichen Raum"

 

six public

 

Project "Festnetztelefonie-Einheiten für den öffentlichen Raum"
Description

Der rasche Wechsel und die stete Weiterentwicklung technischen Telefonieequipments erheben besondere Anforderungen an ein hiefür zu entwickelndes "Gehäuse". Es galt, sich im Zuge des Entwurfsprozesses von den tradierten Bildern bekannter Telefonzellen zu befreien. Künftige Festnetztelefonie-Einheiten werden schließlich in Einkaufszentren, Flughäfen, Hotels, Kongreßzentren, öffentlichen Gebäuden bzw. Plätzen und Räumen anzutreffen sein. Also überall dort, wo Menschen kommunizieren und telefonisch resp. über Internet mit ihren Partnern verbunden sein wollen. Es galt, ein Programm zu entwickeln, welches einerseits dem momentanen, als auch dem künftigen Stand der Technik vorzugreifen vermag und darüberhinaus etwaigen sicherheitstechnischen Aspekten gerecht wird. Die Zielvorstellung, Entwürfe für eine derartige Einheit zu erlangen, wird mit sechs gestalterischen Vorschlägen eingelöst. Die einzelnen Herangehensweisen an die Thematik operieren mit Begrifflichkeiten wie "Dynamik", "Transparenz", und nicht zuletzt einem Bekenntnis zur "offenen Kommunikation". Die bestehende Corporate Identity fungierte in diesem Kontext als Denkhintergrund.

Client Millennium Communication Network AG - 1200 Wien
Team

IRIS-ISIS (Günter Kogler / Martin Luptacik / Bob Martens / Wolf-Michael Tschuppik)

Duration 03/2000 - 09/2000
Tools ArchiCAD
Contact b.martens@tuwien.ac.at