"Flaktürme" - Wien

 

DEHNEPARK

 

Project "Flaktürme" - Wien
Description Vor gut einem halben Jahrhundert wurden die Wiener Flaktürme errichtet. Neben einer militärischen Funktion dienten sie seinerzeit u.a. auch als Schutzräume. Obgleich der ursprüngliche Nutzen bald nicht mehr gegeben war, wurde auf Grund der gewählten Bauweise dennoch von einem Abriss mittels Sprengung abgesehen. Die Turmobjekte (Augarten, Arenbergpark, Esterhazy Park) sind längst im Stadtbild „integriert“ und es stellt sich seit Langem die Frage, wie mit diesen Objekten umzugehen sein könnte. Dieses Projekt setzte darum auch im Bereich der programmatischen Entwicklung an. Es wirft die Frage auf, welche bauliche Akte gesetzt werden könnten und wie diese im Dialog mit dem Bestand eine Neunutzung einzelner Türme ermöglichen oder zumindest die jeweiligen Objekte funktionsbezogen erweitern könnten. Es galt des Weiteren die Lage und Form etwaiger Ergänzungen auszuloten, sowie auch das Ausmaß möglicher erweiternder Maßnahmen kritisch zu hinterfragen. Fragen zur baulichen Koppelung zwischen „Alt“ und „Neu“, sowie auch die entsprechenden Übergänge waren Gegenstand der Untersuchung.
Client Gefördert durch die Wiener Magistratsabteilung 7 - Referat Wissenschafts- und Forschungsförderung
Team

IRIS-ISIS (Bob Martens / Wolf-Michael Tschuppik)

Duration 3/2009 - 6/2009
Contact b.martens@tuwien.ac.at