"Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Herrn Professor Antero Markelin"

 

Ehrenmitglied Professor Antero Markelin

 

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an
Herrn Professor Antero Markelin

Die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft erfolgte im Rahmen einer Feierstunde am 11. Oktober 1999 im Jüdischen Museum der Stadt Wien. Die Laudatio wurde von Altrektor em.Univ.Prof. Dr. Friedrich Moser, Emeritus Institut für Örtliche Raumplanung der Technischen Universität Wien gehalten.

Wir danken an dieser Stelle dem Jüdischen Museum der Stadt Wien für die Gastfreundschaft.

Laudatio

Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit großer Freude habe ich die Aufgabe übernommen, Ihnen Professor Antero MARKELIN vorzustellen, dem hier und jetzt die Ehrenmitgliedschaft des Institutes für Räumliche Interaktion und Simulation verliehen werden soll.

Prof. Markelin ist ein prominenter, international bekannter und anerkannter Vertreter des Fachgebietes Städtebau-Stadtgestaltung.

Er wurde 1931 in Helsinki geboren, studierte Architektur an den Technischen Hochschulen in München und Helsinki. Nach Abschluß des Studiums gründete er 1961 ein eigenes Architekturbüro, das er in weiterer Folge mit seiner Frau Ulla Lehtonen führte.

Nach einer dreijährigen Assisentenzeit an der Technischen Hochschule in Helsinki wurde er 1966 als ordentlicher Professor für Städtebau und Siedlungsbau an die Technische Hochschule Stuttgart berufen. Nach dreißig Jahren Lehr- und Forschungstätigkeit erfolgte 1996 seine Emeritierung.

Professor Markelin war einer der ersten Vertreter des Fachgebietes Städtebau, der sich mit Problemen der Visualisierung unter Anwendung modernster Methoden befaßte. Das von ihm geschaffene computergesteuerte Visualisierungs-Labor an der Technischen Universität Stuttgart war nicht nur in Fachkreisen, sondern darüberhinaus einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Die Veränderungen von städtebaulich sensiblen Räumen, durch punktuelle Interventionen von Architektur-Objekten, konnten im Modellversuch so realitätsnahe als möglich visualisiert werden. In unseren Augen war dies ein bedeutender Erkenntnisgewinn in der Wertung von stadträumlichen Veränderungen vor einer Realisierung von Baumaßnahmen.

Der aktuelle Stand der Entwicklung elektronischer Medien ermöglicht heute, eine durch den Computer simulierte Wirklichkeit unabhängig von physischen Modellen darzustellen und zu animieren.

Professor Markelin hat diese Entwicklung nicht nur vorausgeahnt, sondern letztlich auch maßgeblich mitgestaltet.

Antero Markelin ist Mitglied des finnischen Architektenverbandes und langjähriges Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung. Er war 14 Jahre als Sachverständiger des Städtebauausschusses der Stadt Stuttgart tätig. Er ist Ehrenmitglied der Europäischen Gesellschaft für Endoskopie in der Architektur, unter anderem auch Mitbegründer und seit 1994 Vorsitzender der Alvar Aalto-Gesellschaft. Er ist Träger hoher Auszeichnungen und Orden seines Landes.

Ich freue mich, Ihnen, sehr geehrte Damen und Herren, die Ernennung von Univ.Prof. Antero Markelin zum Ehrenmitglied des Institutes für Räumliche Interaktion und Simulation (IRIS-ISIS) bekanntgeben zu dürfen. Ich danke Ihnen, Herr Kollege Markelin, daß Sie bereit sind, diese Auszeichnung anzunehmen.

Ehrenmitglied Professor Antero Markelin

Übergabe des Ehrenpräsents durch Dr. Helena Linzer (stv. Obfrau)

Prof. Antero Markelin, Dr. Helena Linzer, Obmann Dr. Andreas Voigt

stv. Obmann Prof. Bob Martens

Prof. Markelin, Prof. Friedrich Moser, Dr. Linzer, Prof. Martens


Unser Ehrenmitglied, Prof. Antero Markelin, ist am 14. November 2005 verstorben. Anlässlich der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft im Jahre 1999 wurde die Laudatio von Prof. Friedrich Moser gehalten welche nicht an Aktualität verloren hat.

Wir werden Prof. Markelin ein ehrendes Gedenken bewahren.