Kurzbiographie - Paul Linhardt

Jahrgang 1960

 

1978 - 1984

Diplomstudium der Technischen Chemie an der TU Wien, 
Studienrichtung Organische Chemie
Diplomarbeit am Institut für Analytische Chemie.
Thema: Thermoanalyse von atmosphärischen Stäuben

1984 - 1986

Doktoratsstudium an der TU Wien, Institut für Technische Elektrochemie/Prof. M.W.Breiter

Thema: Leitfähigkeitsmessungen an Festelektrolyten.

1986 - 1989

Assistent am Institut für Technische Elektrochemie der TU Wien.

1989

Tajima-Preisträger der Int. Soc. for Electrochemistry.

1989

Anstellung bei der Menhardt GesmbH., Messtechnikentwicklung für Elektrokeramik

1989 - 1990

European Space Agency, ESA/ESTEC / Noordwijk, Holland, Brennstoffzellen-Testlabor.

Seit 1991

TU Wien, Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA).


    

Betreuung des Bereiches „Korrosion metallischer Werkstoffe“ in der Schadensanalytik.

2000 Habilitation im Fach „Elektrochemie der Metalle“

2006 - 2008

Leiter der Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA)

seit 10/2008

am Institut für Chemische Technologien und Analytik (CTA).