Ausrüstung

 
  Durch die gute Kooperation mit den anderen Instituten der TU Wien erschließen sich eine Vielzahl weiterer Methoden der
  • Bulk-Analytik
  • Oberflächenanalytik
  • Strukturaufklärung
  • Elektrochemische Verfahren

 



Elektrochemisches Equipment

  Zahner IM6   

Die Electrochemical Workstation IM6 (Zahner Elektrik) stellt einen universellen Messplatz für elektrochemische Standardverfahren und Impedanzspektroskopie dar.

Top

  ECI1286 FRA1250  

Das Electrochemical Interface ECI 1286 ist ein Universalpotentiostat, das in Kombination mit dem Frequency Response Analyzer FRA 1250 auch Impedanzspektroskopie ermöglicht.

Top

  Minipoti  

Minipoti ist die Eigenentwicklung eines mobilen Potentiostaten, der über handelsübliche, PC-basierte Datenerfassungssysteme betrieben wird und auch für Feldmessungen geeignet ist.

Top

  Noise      

Der Messplatz für elektrochemisches Rauschen basiert auf zwei 61/2-stelligen DVMs (Agilent 34970A), die über selbstentwickelte Messverstärker zur Aufnahme von Potential- und Stromrauschen dienen. Durch Multiplexer können auch mehrere Messzellen gleichzeitig betrieben werden.

Top

 

Eigenentwicklung  

Die Eigenentwicklung von Geräten ermöglicht die kosteneffiziente Implementierung auch ausgefallener Messaufgaben, wie sie mit kommerziellem Standardequipment nicht möglich wäre. Beispiele: Hochauflösender Datenlogger mit bis zu 128 Kanälen, Multi-Potentiostate, Multi-Galvanostate. Das Bild zeigt spezielle Galvanostate für Untersuchungen zur Wechselstromkorrosion.

Top

 

µElektroden - Positionieren  

Zur manuellen Positionierung von Mikroelektroden wurde ein Mikroskoptisch adaptiert. Bisher wurden damit elektrochemische Messungen an Biofilmen und lokale Impedanzmessungen durchgeführt.

Top

  Wenking

2 Potentiostaten WENKING LB 75 L
mit Scan-Generator und Log-Current-Sink
erlauben in Verbindung mit XYt-Schreibern klassische, analoge Messaufbauten.


Top



Elektronenmikroskop

  REM-EDX  

Gemeinsam mit dem Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie (E308) wird ein Philips XL-30 Rasterelektronenmikroskop betrieben, das mit einem EDX-Detektor (EDAX Sapphire) ausgerüstet ist.

Top



Metallographie

 

Metallographielabor      

Für Lichtmikroskopie, metallographische Untersuchungen und zur Probenpräparation steht das Labor der TVFA-Fachbereich A zur Verfügung.

Top



Mechanische Prüfmaschinen der TVFA-Fachbereich M

 

Mechanische Prüfmaschinen der TVFA-Fachbereich M

 

Korrosionsversuche unter mechanischer Belastung können in Zusammenarbeit mit der Fachbereich M durchgeführt werden.

Beispielsweise wurden so Ermüdungsprüfungen an Flachproben aus Stahl in künstlichem Meerwasser bei 10°C unter definiertem kathodischem Schutzpotential über lange Prüfzeiten hindurch realisiert. Unter den gleichen Bedingungen konnten auch Risswachstumsmessungen an CT-Proben durchgeführt werden.

Top



Zerstörungsfreie Prüfverfahren

 

Zerstörungsfreie Prüfverfahren der TVFA-Fachbereich A

Besonders im Rahmen von Schadensuntersuchungen kommen folgende Prüfverfahren zur Anwendung, die vom Personal der akkreditierten Prüfstelle durchgeführt werden:

                                                                                      Röntgendurchstrahlung

                                                                                      Ultraschall Verfahren

                                                                                      Magnetische Verfahren

Top



Home